kontakt  |  impressum

über uns

leistungen

 projekte

referenzen

PRESSE

"Von der Zelle zur Bürolandschaft"

Coca-Cola und pro m2. Das Berlin-Projekt.

 

Mensch & Büro Ausgabe 4|2014

Artikel als PDF öffnen >>

Unser erster Newsletter erscheint

 

Newsletter Ausgabe 1|2014

Artikel als PDF öffnen >>

Ein Bericht über pro m2, wie wir arbeiten und was  uns so erfolgreich macht.

 

Wirtschaftsblatt Ausgabe 2|2012

Artikel als PDF öffnen >>

Immobilienmanager 12|2011

"Der erste Eindruck entscheidet!"

Artikel als PDF öffnen >>

 

 

Wirtschaftsblatt 04|2008

"Und wie viel m2 brauchen Sie?"

Artikel als PDF öffnen >>

 

 

LEG Magazin 03|2008

"Unternehmen profitieren vom

'Rundum-Sorglos-Paket'"

Artikel als PDF öffnen >>

 

 

Wirtschaftsblatt 04|2007

"Geld sparen"

Artikel als PDF öffnen >>

 

Wirtschaftsblatt 04|2006

"Platz schaffen"

Artikel als PDF öffnen >>

ARCHIV

 

NEWS

 

 

Juni 2019

Rückblick polis Convention Messe

„Wie wollen Sie in Zukunft arbeiten?“ fragten wir die Messebesucher der polis Convention 2019. Denn Agile working und Activity based working sind die neuen Schlagworte, wenn es um die neuen Arbeitswelten von morgen geht. Auf unserem Stand der Messe für Stadt- und Projektentwicklung gaben wir einen Einblick in die Zukunft zu diesen spannenden Themen und zeigten mit unseren Referenzen, was heute schon, mit uns als Partner, möglich ist.

 

Im Rahmen der Messe gaben wir am zweiten Tag die Gewinner unseres erstmalig ausgelobten Office Design Awards bekannt. Aufgabe war, eine vorgegebene Bürofläche zu gestalten, die kreativ, modern, transparent, anspruchsvoll und effizient sein soll, sodass die Mitarbeiter sich wohlfühlen und optimal miteinander kommunizieren können. Für die Planung von Bürowelten ist ein besonderes Verständnis und Bewusstsein nötig, um die unterschiedlichen An- und Herausforderungen zu erfüllen. Siegerin des Awards wurde Lisa Amend mit ihrem Entwurf „Kreativwerkstatt“. Der Sonderpreis ging an Franziska Rohrbach mit ihrem „Ocean Project“ für einen besonders realitätsnahen Entwurf.

 

Wir blicken auf eine spannende und erfolgreiche Messe zurück und freuen uns schon jetzt auf die polis 2020.

 

 

  

  

  

  

  

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

März 2019

OFFICE DESIGN AWARD: DIE PRO M2 GMBH KÜRT KREATIVE BÜROKONZEPTE

Gemeinsam mit der Peter Behrens School of Art (PBSA) in Düsseldorf, forderte die pro m2 GmbH erstmalig elf Studierende des Masterstudiengangs der Fachrichtung Innenarchitektur zum ersten Office Design Award heraus. Als Schirmherr begleitete Prof. Dipl.-Ing. Martin Klein-Wiele (UKW Innenarchitekten, Professor an der HSD PBSA) den Prozess.

Im Kontext der Realisierung neuer Arbeitswelten erfordert die Planung von Bürowelten ein besonderes Verständnis und Bewusstsein, um die unterschiedlichen An- und Herausforderungen zu erfüllen. Gleichzeitig sollen neu geschaffene Büroflächen kreativ, modern, transparent, anspruchsvoll und effizient so gestaltet sein, dass sich Mitarbeiter wohlfühlen und optimal miteinander kommunizieren können.

Genau dieser Herausforderung stellt sich der Office Design Award. Als unabhängige Prozessberater entwickeln die Mitarbeiter/innen von pro m2 nicht nur Immobilienstrategien, sondern planen überdies auch individuelle Bürowelten von Heute und Morgen.

Im Vorfeld stellte das Büro den teilnehmenden Studierenden das Thema und das Düsseldorfer Projektbüro als Inspiration vor. Auch die Fläche, die die Teilnehmer/innen gestalten sollten, wurde besichtigt – eine Fläche in den Düsseldorfer Herzogterrassen, auf der künftig rund 28 Arbeitsplätze eingerichtet werden sollen. Unter Berücksichtigung der aktuellen Anforderungen erarbeiteten die Studierenden nach ihren Wünschen und Vorstellungen fünf Vorschläge für ein zukunftsorientiertes Büro-Konzept.

Bis zum 08. Februar 2019 hatten sie dann Zeit, ihr jeweiliges finales Konzept auszuarbeiten, das von einer Expertenjury bewertet wurde. Zur Jury gehörten Architekt Caspar Schmitz-Morkramer von caspar.schmitzmorkramer, Thomas Riffelmann, Referatsleiter Gebäudemanagement bei der NRW.BANK sowie seitens der pro m2 GmbH Uli Bölingen (Geschäftsführender Gesellschafter/Senior Consultant), Ralf Thienen (Geschäftsführender Gesellschafter/Senior Consultant), Dominika Lupak (Architektin AKNW) und Anke Dietrich (Architektin AKNW). Die kreativen Ergebnisse der Nachwuchsarchitekten überzeugten die Jury so sehr, dass neben dem Award ein Sonderpreis für einen durchaus realitätsnah umsetzbaren Entwurf vergeben wurde.

Die offizielle Verleihung des Office Design Awards findet nun im Rahmen der polis Convention am zweiten Messetag (16.05.2019) um 11:30 Uhr auf dem Messestand B 07.1 der pro m2 GmbH statt. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen, an der Verleihung teilzunehmen und so einen gelungenen Abschluss zu feiern.

Auf diesem Wege gratuliert die pro m2 GmbH vorab allen Teilnehmern und Gewinnern und bedankt sich bei Prof. Dipl.-Ing. Klein-Wiele, Herr Schmitz-Morkramer und Herr Riffelmann für ihre Unterstützung.

 

 

  

  

  

  

  

  

  

 

 

November 2018

pro m2  - KREATIVE KÖPFE

Gemeinsam mit der Peter Behrens School of Art (PBSA) in Düsseldorf, fordern wir 12 Architektur-Studenten zum ersten Office-Design-Award von pro m2 heraus. Als Schirmherrn konnten wir Prof. Dipl.-Ing. Martin Klein-Wiele von UKW Innenarchitekten für uns gewinnen, er verfügt auch über eine Professur an der PBSA.

Die Planung von Bürowelten erfordert ein besonderes Verständnis und Bewusstsein, um die unterschiedlichen An- und Herausforderungen zu erfüllen. Und dennoch sollen die neu geschaffenen Büroflächen kreativ, modern, transparent, anspruchsvoll und effizient so gestaltet sein, dass die Mitarbeiter sich wohlfühlen und optimal miteinander kommunizieren können. Und genau das wollen wir mit dem Award zum Ausdruck bringen. Denn wir entwickeln nicht nur Immobilienstrategien und agieren als unabhängige Prozessberater, wir planen auch individuelle Bürowelten für heute und morgen.

In drei vorherigen Terminen stellten wir den Architektur-Studenten das Thema sowie unser Düsseldorfer Projektbüro als Inspiration vor. Die Fläche, die die Teilnehmer gestalten sollen, wurde ebenfalls besichtigt. Hierbei handelt es sich um ein Büro für 28 Mitarbeiter auf den Herzog-Terrassen von Friedrichstadt. Die Studenten sollen fünf Vorschläge für ein zukunftsorientiertes Konzept nach ihren Vorstellungen und Wünschen erarbeiten – selbstverständlich unter Berücksichtigung der aktuellen Anforderungen.

Am 07. Dezember 2018 kommt es zur Vorauswahl der eingereichten Entwürfe. Auf Basis der zwei ausgewählten Favoriten geht die Planung in die Endphase. Bis zum 31. Januar 2019 muss das finale Konzept ausgearbeitet und abgegeben werden. Die Verleihung unseres Office-Design-Awards findet am 16. Mai 2019 auf unserem Stand der Polis-Convention in Düsseldorf statt, der Messe für Projekt- und Stadtentwicklung. Zusätzlich zum Award dürfen sich die Gewinner über ein Preisgeld von 500 Euro freuen.

Wir sind schon jetzt sehr gespannt auf die kreativen Ergebnisse der Nachwuchsarchitekten.

 

Hier gelangen Sie zum Artikel der PBSA über den Besuch bei pro m2. Link zum Artikel >>

 

  

 

 

 

 

 

Februar 2017

pro m2  - News aus der Immobilien-Zeitung vom 09.02.2017

Hines vermietet in Düsseldorf an Kanzlei CMS

Die Kanzlei CMS Hasche Sigle mietet im Projekt Kasernenstraße 45-49 in Düsseldorf 3.435 qm Bürofläche. Der Mietvertrag läuft für zehn Jahre und umfasst eine Erweiterungsoption über 1.215 qm. Vermieter ist der Investor Hines, der sich noch in der Planung für die Immobilie befindet und diese in einem Joint Venture mit einem Versorgungswerk realisiert. Das Haus soll 2019 fertig werden und dann über insgesamt 4.650 qm Büro- und 650 qm Einzelhandelsfläche verfügen. Das Konzept für das Gebäude hat das Büro KSP Jürgen Engel Architekten, Frankfurt, erarbeitet. Bei der Vermietung beriet Cubion den Mieter und P+P Pöllath + Partners den Vermieter. Die planerische Beratung für den Mieter übernimmt Pro m2.

 

Weitere 6.250 qm Nutzfläche stellt Hines mit der Sanierung des benachbarten ehemaligen Commerzbank-Turms zur Verfügung. Außerdem entwickelt das Unternehmen in derselben Straße das Büro- und Geschäftshaus Carlsquartier mit 4.500 qm Fläche.

Quelle: immobilien-zeitung.de, Link zum Artikel >>

 

 

 

 

Januar 2017

pro m2  - Auszeichnung für das von pro m2 eingerichtete Gebäude "Clara & Robert" in Düsseldorf

Das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und die Architektenkammer NRW haben in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Nordrhein-Westfalen und dem Westdeutschen Handwerkskammertag erstmals den Wettbewerb "Vorbildliche Arbeitsorte in der Stadt" ausgelobt. Gesucht wurden Gebäude und Gebäudekomplexe aus den Bereichen Gewerbe, Produktion, Handwerk, Handel und gewerbliche Dienstleistungen, die eine überzeugende Gestaltung, städtebauliche Einbindung und Funktionalität aufweisen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Entscheidung des Wettbewerbs lautet: Das Gebäude Clara und Robert (Architekturbüro slapa oberholz pszczulny | sop GmbH & Co. KG, Düsseldorf) zählt gleichrangig mit neun weiteren Gebäuden zu den vorbildlichen Arbeitsorten in der Stadt.

 

Jurybegründung

„Die Entscheidung, die beiden neuen Bürogebäude entgegen den ursprünglichen Festsetzungen des Bebauungsplans gegeneinander versetzt und in Ausrichtung der das Grundstück begrenzenden Straßen anzuordnen, wird von der Jury als städtebaulich konsequente Lösung beurteilt. Durch diese Anordnung wird sowohl die Ausbildung zweier attraktiver Stadtplätze für die Nutzer als auch ein wirksamer Schallschutz für die hinter dem Komplex beginnende Wohnbebauung geschaffen. Positiv gesehen werden auch der Erhalt und die Integration des historischen Saarhauses als Eingangsbauwerk, das eine eindeutige Adressbildung des Gesamtkomplexes ermöglicht.

Die Büroflächen verfügen über eine angenehme Arbeitsatmosphäre, die durch geschickte Raumaufteilung, eine sehr gute Raumakustik und hochwertige Materialien erreicht wird. In den Open Space-Zonen werden durch gezielte Platzierung von Trennwandelementen individuelle Arbeitsplätze bei gleichzeitig hoher Transparenz geschaffen. Die identische Gestaltung sämtlicher Arbeitsplätze unter Verzicht auf Betonung von betrieblichen Hierarchien wird ausdrücklich begrüßt. Gelobt wird auch das vielfältige und großzügige Sozialraumangebot. Die Fassaden sind prägnant gestaltet und präzise detailliert. Hier wurde ein vorbildlicher innerstädtischer Bürostandort geschaffen.“

 

 

November  2016

pro m2 - Düsseldorf

Der Fotograf war da und hat von unserer neuen Bürofläche professionelle Bilder geschossen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oktober 2016

Pearson Assessment & Information - Frankfurt am Main

Die Pearson Assessment & Information GmbH verlagert ihren Standort innerhalb Frankfurts am Main. pro m2 übernimmt die Projektsteuerung, inklusive Belegungsplanung, Möblierung und die Gestaltung der Flächen wie Wände und Böden für 30 Arbeitsplätze.

 

 

Oktober 2016

New Horizons – Computer Learning Centers - Hamburg

New Horizons möchte seine Mietfläche komplett neu gestalten und hat

pro m2 dazu beauftragt, die gesamte Gestaltung für Böden, Wände, Glaswände im entsprechenden Corporate Design zu entwerfen und umzusetzen. Hinzu kommt die Belebungsplanung und die Möblierung der gesamten Fläche.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

September  2016

Lemken - Alpen

Im Juli 2016 haben wir die Revitalisierung des Verwaltungsgebäudes in Alpen für 150 Mitarbeiter fertig gestellt.

In drei Bauabschnitten haben wir während des laufenden Betriebes die Büroflächen komplett neu gestaltet und allen Mitarbeitern mit Glasakustik-Systemen eine hochwertige, akustisch funktionierende Bürofläche geschaffen. Lemken hat somit an drei Standorten in Deutschland die Glasakustiksysteme mit großem Erfolg eingesetzt.

 

 

Januar  2016

pro m2 - Düsseldorf

Der Umbau unseres Planungsbüros ist so gut wie abgeschlossen.Vom neuartigen Officekonzept waren wir von Anfang an begeistert - von den jetzt umgesetzten Flächen noch mehr.

Copyright Sascha Kreklau / polis Convention